Stadtgeschichte durch Geschichten erleben


Freunde der Dillinger Geschichte der letzten 500 Jahre, aber besonders des 19. Und 20. Jahrhunderts, treffen sich zu einem Spaziergang durch das alte Dillingen, also besonders südlich der Stummstraße. Die Zeit der letzten hundert Jahre ist uns noch irgendwie vertraut. Es ist die Zeit unserer Eltern und Großeltern. Davor brauchen wir schon Hilfestellung, um uns in Handlungen, Gegebenheiten und Denkweisen unserer Vorfahren zu versetzen. Wenn wir diese Erklärungen an Ort und Stelle aus kundigem Mund erhalten, sehen wir uns vertraute Straßen und Plätze mit anderen Augen. Die Ursprünge Dillingens liegen zwischen der Kirche St. Johann und dem alten Schloss, in der Hintergasse und Johannesstraße. Von dort aus wuchs der Ort im 19. Jahrhundert nach Norden in Richtung des Trampelpfades, der später einmal zur Stummstraße werden sollte, zwischen Hütte und der seit 1856 entstandenen Bahnlinie. Nicht nur der Freiherr von Stumm ließ Dillingen an der großen Weltgeschichte teilhaben, der Kronprinz fuhr im offenen Wagen vorbei, Joho und Grandval ebenso Mitte des 20. Jahrhunderts. Wir erfahren anhand verbürgter Geschichten von unseren Vorfahren, die sich in guten wie bösen Tagen aus dem Pferdezeitalter in das des Automobils durchschlugen.

Treffpunkt ist um zehn das alte Rathaus, die jetzige Polizeiinspektion, um 12.15 Uhr findet der Spaziergang am sogenannten Gleisdreieck sein Ende.
1 Vormittag, 28.04.2018
Samstag, 10:00 - 12:15 Uhr
1 Termin(e)
ZeitOrt
Sa28.04.2018
10:00 - 12:15 Uhr
Treffpunkt: Altes Rathaus, Treffpunkt für Exkursion, Rathausstr. 1, 66763 Dillingen
Dr. Ulrich Meisser
3030
Treffpunkt: Altes Rathaus, Treffpunkt für Exkursion, Rathausstr. 1, 66763 Dillingen
Kursgebühr: 9,00 €
Belegung: 
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Dr. Ulrich Meisser

Volkshochschule Dillingen e.V.

De-Lenoncourt-Straße 5
66763 Dillingen

Tel.: 06831 7506
info@vhs-dillingen.de
Lage & Routenplaner