Älter werden ohne alt auszusehen oder: Wie können wir Einfluss auf das Altern nehmen?


Das scheint für viele Menschen eine schöne Traumvorstellung zu sein, die sich nur in Werbespots und Modemagazinen niederzuschlagen scheint. Wirklich?
Wer hat uns eigentlich beigebracht, das älter werden und kränker werden normal sein soll? Sie lernen hier eine völlig andere Vorstellung von Leben und normaler körperlicher und geistiger Entwicklung kennen: Wir sind körperlich und geistig angelegt für ein sehr langes und gesundes Leben und Älterwerden. Diese grundsätzliche Veranlagung können wir fördern oder blockieren.

Themen werden unter anderem sein:
Älter werden und jung bleiben: Wie geht das? Was bedeutet es, älter zu werden und jung zu bleiben für Sie, für Ihre Umwelt, für Ihre Familie? Wie sinnvoll ist Prävention? Wie kann alltagstaugliche Lebensprävention praktisch aussehen? Gesunde Lebensweise = gesundes
Altern: Gedankenhygiene als Bausteine für gesundes und junges Älterwerden; Gesunde
Zellalterung als Folge eines effektiven Stressmanagements; Einfluss der Lebensweise auf die Gene: Epigenetik – tiefe Wissenschaft und ihre alltagstaugliche Bedeutung für uns!

Freuen Sie sich auf spannende Impulse für ein neues Nachdenken über ein altes Thema!

1 Abend, 08.02.2019
Freitag, 19:00 - 21:15 Uhr

1 Termin(e)
Claudia Schulz
8071
Haupthaus, De-Lenoncourt-Straße 5, 66763 Dillingen, Raum: 0.3, Erdgeschoss
Kursgebühr: 25,00 €
Belegung: 
 (Plätze frei)

Volkshochschule Dillingen e.V.

De-Lenoncourt-Straße 5
66763 Dillingen

Tel.: 06831 7506
info@vhs-dillingen.de
Lage & Routenplaner