Wir über uns

Kurzportrait der VHS Dillingen

Die Volkshochschule Dillingen versteht sich als eine kommunale Einrichtung der Erwachsenenbildung der Stadt Dillingen/Saar.
Die VHS Dillingen wurde im November 1964 als eingetragener Verein gegründet. Sie ist als gemeinnütziger Verein im Vereinsregister eingetragen und besitzt im Rahmen des saarländischen Erwachsenenbildungsgesetzes die staatliche Anerkennung.
In der Satzung der VHS Dillingen ist ihre Aufgabe wie folgt beschrieben:
Die VHS hat die Aufgabe, allen Bevölkerungsschichten den Zugang zu den Kulturgütern zu erschließen, Erwachsenen und Heranwachsenden diejenigen Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, die erforderlich sind, um sich unter den gegenwärtigen und für die Zukunft zu erwartenden Lebensbedingungen in allen Bereichen einer freiheitlich-rechtsstaatlich geordneten Gesellschaft zurechtfinden zu können. Dazu bietet die VHS Hilfen für das Lernen, für Orientierung und Urteilsbildung und für verantwortliches Handeln in der Gesellschaft.

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand. Erster Vorsitzender des Vereins wird Herr Fritz Ruppertus. Frau Dr. Brunhilde Peter wird Stellvertretende Vorsitzende und die erste nebenamtliche Leiterin der VHS Dillingen. 1966 wurde Herr Kurt Schuh zum 1. Vorsitzenden gewählt, Herr Dr. Josef Heintz wird nebenamtlicher VHS-Leiter. Im Jahr 1977 wird Frau Dr. Brunhilde Peter von den Mitgliedern der VHS Dillingen e. V. zur ersten Vorsitzenden gewählt.
1978 wird Herr Dr. Heinz Mathey erster hauptamtlicher Leiter der VHS Dillingen. Bereits in den 80er Jahren bewarb sich die VHS Dillingen beim Arbeitsamt Saarlouis erfolgreich als Träger von Integrationsmaßnahmen für ausländische Jugendliche.
Ab 1985 waren die ersten hauptamtlichen Pädagogen bei der VHS Dillingen tätig.
1990 bezog die VHS drei eigene Gebäude: Die Stadthalle, die sie für die Stadt verwaltet und in der sie ihr Kunst- und Kulturprogramm sowie ein Großteil der Sprachkurse durchführt, das Haupthaus (ehemaliges Finanzamt), das als Verwaltungsgebäude und als Weiterbildungszentrum vor allem von den Fachbereichen EDV-Informatik und Sprachen genutzt wird und eine ehemalige Maschinenfabrik, die zu Ausbildungs- und Unterrichtszwecken für Arbeitsamtmaßnahmen umfunktioniert wurde.
Zusätzlich nutzt sie abends Räume des Kaufmännischen Berufsbildungszentrum (KBBZ).
1989 gründete die VHS Dillingen die gemeinnützige GmbH „Partner für Fort- und Weiterbildung (F+W), Gesellschaft zur Qualifizierung von Fach- und Führungskräften“ aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistungsberufen, insbesondere betriebliche Sprach- und EDV-Schulungen mit einer Außenstelle auf dem Werkgelände der Ford-Werke Saarlouis.
Aufgrund des konjunkturell bedingten Rückgangs der Umsätze im Jahr 2000, beschließt der Vorstand 2001 zur Wiederherstellung einer gesicherten Finanzgrundlage ein Sanierungsprogramm.
Im März 2004 scheidet die langjährige 1. Vorsitzende Frau Dr. Brunhilde Peter aus persönlichen Gründen aus ihrem Amt. Zu ihrem Nachfolger wird in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 09.07.2004 Herr Andreas Krüger gewählt.
Im Sommer entschließt sich die VHS Dillingen zur Teilnahme am Qualitätszertifizierungsverfahren LQW und meldet sich hierzu an.
Am 11.04.2005 wird die Volkshochschule Dillingen als erste und bisher einzige VHS im Kreis Saarlouis nach LQW testiert.
Im Bereich der außerbetrieblichen Berufsausbildung in der Bildungswerkstatt werden die bereits vorhandenen Ausbildungsberufe Friseure und Kaufleute durch die Ausbildung für Köche und Floristen ergänzt. Zu diesem Zweck werden die Räume in der Bildungswerkstatt entsprechend erweitert. Eine Gastronomieküche und eine Florale Werkstatt werden eingerichtet.
Zum zweiten Semester 2005 erscheint im September erstmals ein gemeinsam gedrucktes Programm der 4 Volkshochschulen im Landkreis Saarlouis.
Zum Jahresbeginn 2008 erfolgt ein Wechsel in der Geschäftsführung der VHS Dillingen. Der Vorstand bestellt den langjährigen Fachbereichsleiter für berufliche Bildung, Herrn Stefan Dewes, zum neuen VHS-Leiter. Der bisherige Leiter, Herr Dr. Heinz Mathey, tritt Ende 2007 in den Ruhestand.
Im März 2009 erlangt die VHS Dillingen die Re-Zertifizierung nach LQW. Im gleichen Jahr erfolgt die Träger- und Maßnahmezulassung nach AZWV.
Im Dezember 2010 beschließt die Gesellschafterversammlung der F+W GmbH die Umfirmierung in VHS Dillingen gemeinnützige GmbH. Der Betriebsteil, der die Maßnahmen nach SGB im Auftrag der Agentur für Arbeit und des Jobcenters durchführt, geht zum 1.1.2011 in die gemeinnützige GmbH über.
Im Juni 2012 erfolgt mit erfolgreicher Re-Zertifizierung der bisheriugen AZWV die Zulassung nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung). In der Informationsbroschüre "Berufliche Weiterbildung" werden die neuen Angebote an Umschulungsmaßnahmen vorgestellt, die über einen sog. Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/Jobcenter finanziert werden können.
Im April 2013 erlangt die VHS Dillingen erneut die Re-Zertifizierung nach LQW.
Im Sommer 2014 werden die Räume in der Bildungswerkstatt durch die Einrichtung eines Übungslagers um den Bereich Lager/Logistik erweitert.
Mit einem Festakt in der Stadthalle feierte die VHS Dillingen am Freitag, den 28.11.2014 ihr 50-jähriges Bestehen. Zu den Gästen gehören viele Wegbegleiter der VHS Dillingen.
Im Juni 2015 erfolgt die erfolgreiche Re-Zertifizierung nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung).Die Broschüre "Berufliche Weiterbildung" wird neu aufgelegt.
Zum Sommersemester 2016 erscheint das Programm der VHS Dilliingen wieder als eigenes Programmheft. Die Verteilung erfolgt in alle Haushalte in Dillingen, Nalbach, Rehlingen-Siersburg, Wallerfangen und Beckingen.
Im März 2017 erlangt die VHS Dillingen erneut - mittlerweile zum dritten mal - die Re-Zertifizierung nach LQW.

Schulungsstätten und Lernorte

Haupthaus
De Lenoncourt-Straße 5
66763 Dillingen
Telefon: 06831 707009 oder 7506   -   Fax: 06831 72964
Sekretariat, Leitung, Verwaltung
Kursräume für Sprachen, EDV, Schülerakademie und Gesundheit

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo-Do 9:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 20:00 Uhr
Fr 9:00 bis 12:00 Uhr / Sa 8:30 bis 11:30 Uhr
in den Schulferien gelten andere Öffnungszeiten
Bildungswerkstatt
Schulungsstätte Bildungswerkstatt
Franz-Méguin-Straße 6c, 66763 Dillingen
Telefon: 06831 76870-0   -  Fax: 06831 7687015
Kursräume für die Maßnahmen nach SGB, Kreativ- und Kochkurse, Werkstätten

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo-Do 7:30 bis 16:30 Uhr / Fr 7:30 bis 12:00 Uhr
in den Schulferien gelten andere Öffnungszeiten
 
Stadthalle
Berckheimstraße
66763 Dillingen
Kursräume für Sprachen, Integration, Kommunikation
Übungssalon für die Friseurausbildung
Kaufmännisches Berufsbildungszentrum (KBBZ)
Hinterstraße
66763 Dillingen
Kursräume für EDV, Turnhalle

Ansprechpartner

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VHS Dillingen - ein starkes Team für Ihre Bildung!

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen als kompetente Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung. Sie informieren Sie gerne über das aktuelle oder geplante Kursprogramm, beraten Sie auf Ihrem Weg zu Ihrem individuellen Aus- und Weiterbildungsziel und geben Auskunft über Teilnahme- und Fördermöglichkeiten.

Leitung und Geschäftsführung

Stefan Dewes
Leiter und Geschäftsführer
Tel.: 06831 / 7506
E-Mail senden
Jennifer Schreier
Bereichsleiterin
Tel.: 06831 / 76870-29
E-Mail senden
Tanja Laudwein (aktuell in Elternzeit)
Vertretung durch Herrn Dewes und Frau Schreier
Bereichsleiterin und Qualitätsbeauftragte
Tel.: 06831 / 76870-11
E-Mail senden

Verwaltung und Sekretariat

Sekretariat und Verwaltung Haupthaus
Doris Müller, Kerstin Schumacher
Elvira Seger, Anja Morscheid

Tel.: 06831 / 7506 oder 707009
E-Mail senden

Sekretariat und Verwaltung Bildungswerkstatt
Doris Steier
Jutta Weyland

Tel.: 06831 / 76870-14
E-Mail senden

 

Fachbereiche und Kurse

Barbara Wagner
Fachbereichsleiterin Sprachen, Senioren und Schülerakademie
Koordination "Berufsbezogene Sprachförderung"
Tel.: 06831 / 769785
E-Mail senden
Jacob Fuhrmann
Fachbereichsleiter EDV/Informatik
Tel.: 06831 / 7506 oder 707009
E-Mail senden
Martin Ziegler
Fachbereichsleiter Deutsch
Tel.: 06831 / 7506 oder 707009
Sprechzeiten: jeden Freitag 17.30 - 19.00 Uhr (Sektretariat VHS Haupthaus)
E-Mail senden

Maßnahmen und Projekte

Petra Braun
Anleiterin Küche/HoGa/Hauswirtschaft im Projekt BOP
Tel.: 06831 / 76870-27
E-Mail senden

Silvia Dal Corso
Anleiterin im Berufsfeld "Floristik" im Projekt BOP
Tel.: 06831 / 76870-19
E-Mail senden

 

Eva Deutsch
Pädagogische Mitarbeiterin im Projekt BOP
Tel.: 06831 / 76870-19
E-Mail senden

Dieter Dräger
Ausbilder im Berufsfeld Lager und Logistik
Tel.: 06831 / 76870-13
E-Mail senden

 
Joachim Hauswirth
Ausbilder im Berufsfeld "Metall"
Tel.: 06831 / 76870-0
E-Mail senden

Markus Herrmann
Lehrkraft
Tel.: 06831 / 76870-26
E-Mail senden

 
Thomas Holzer
Ausbilder und Lehrkraft  im Berufsfeld "Garten- und Landschaftsbau"
Tel.: 06831 / 76870-0
E-Mail senden
Patrizia Inglisa
Sozialpädagogische Fachkraft
Tel.: 06831 / 76870-20
E-Mail senden
Kurt Jost
Lehrkraft
Tel.: 06831 / 76870-26
E-Mail senden

Markus Keßler
Lehrkraft
Tel.: 06831 / 76870-26
E-Mail senden

 
Dorothea Kramer
Ausbilderin im Berufsfeld "Einzelhandel"
Tel.: 06831 / 9664164 (Fairer Laden)
E-Mail senden

Reimund Kufinke-Nilius
Bildungsbegleiter
Tel.: 06831 / 76870-23
E-Mail senden

 
Christopher Littig
Sozialpädagogische Fachkraft
Tel.: 06831 / 76870-21
E-Mail senden

Stephanie Lothschütz
Ausbilderin Lager/Handel
Tel.: 06831 / 76870-0
E-Mail senden

 

Peter Mago
Integrations-Coach

Tel.: 06831 /  707009
E-Mail senden

Lidia Maurer
Ausbilderin und Lehrkraft im Berufsfeld "Friseure"
Tel.: 06831 / 706658 (Übungssalon)
E-Mail senden

 
Ralf Ries
Ausbilder im Berufsfeld "HoGa/Hauswirtschaft/Küche"
Tel.: 06831 / 76870-27
E-Mail senden

Anna Salis
Ausbilderin im Berufsfeld "Friseure"
Tel.: 06831 / 706658 (Übungssalon)
E-Mail senden

 

Anna Schulz
Sozialpädagogische Fachkraft / Bildungsbegleiterin
Tel.: 06831 / 76870-21
E-Mail senden

 

Juliane Schwieck
Sozialpädagogische Fachkraft, Lehrkraft
Tel.: 06831 / 76870-12
E-Mail senden

 
Tatjana Septimus
Sozialpädagogische Fachkraft
Tel.: 06831 / 76870-20
E-Mail senden

Petra Walzinger
Ausbilderin im Berufsfeld "Floristik"
Tel.: 06831 / 76870-22
E-Mail senden

 

Stephan Weiland
Ausbilder im Berufsfeld "Holz"
Tel.: 06831 / 76870-0
E-Mail senden

 

Uwe Wilkin
Ausbilder im Berufsfeld "Lager/Handel"
Tel.: 06831 / 76870-13
E-Mail senden

 

Christian Willems
Ausbilder im Berufsfeld "Lager/Handel"
Tel.: 06831 / 76870-13
E-Mail senden

 

Kerstin Willms-Burgard
Lehrkraft
Tel.: 06831 / 76870-26
E-Mail senden

 

Organisation

Volkshochschule Dillingen e. V.

Anschrift
Volkshochschule Dillingen e. V.
Staatlich anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung
De-Lenoncourt-Straße 5
D-66763 Dillingen/Saar

Telefon: +49 (6831) 70 70 09 oder 75 06
Telefax: +49 (6831) 7 29 64

eingetragen im Vereinsregister VR-Nr. 634 beim Amtsgericht Saarlouis

Vorstand
Geschäftsführender Vorstand:
Erster Vorsitzender: Andreas Krüger
Stellvertreter: Dagmar Heib, Stefan Schmitt, Walter Steffen, Dittmar Wächter

Gesamtvorstand:
Herbert Jacob, Günther Müller, Gerhard Ternes, Ernst Walter, Albert Zimmer, Cesira Zumia-Bologna

Ehrenmitglied: Gerhard Müller

Bankverbindungen
Kreissparkasse Saarlouis: BIC: KRSADE55XXX
IBAN: DE14593501100024029779

Bank1Saar: BIC: SABADE5S
IBAN: DE53591900000007148003

Postbank Saarbrücken: BIC: PBNKDEFF590
IBAN: DE48590100660010558661
---------------------------------------------------------------------------------------

VHS Dillingen gemeinnützige GmbH

Anschrift
VHS Dillingen gemeinnützige GmbH
Berufliche Aus- und Weiterbildung
Qualifizierung von Fach- und Führungskräften
De-Lenoncourt-Straße 5
66763 Dillingen/Saar

Telefon: +49 (6831) 74869 oder 75 06
Telefax: +49 (6831) 72964

Amtsgericht Saarbrücken HRB 24946 Geschäftsführer: Stefan Dewes

Bankverbindung
Kreissparkasse Saarlouis
BIC: KRSADE55XXX
IBAN: DE09593501100087001590

Leitbild

Identität und Auftrag
Die VHS Dillingen versteht sich als moderne gemeinnützige Bildungseinrichtung, die sich dem lebenslangen Lernen verpflichtet sieht und hierfür allen Menschen in unterschiedlichen Lernsituationen Möglichkeiten zur individuellen Weiterbildung und Qualifizierung eröffnen möchte. Die Einrichtung arbeitet dabei konfessionell und parteipolitisch unabhängig.
Die VHS Dillingen hat in der Orientierung an o g. Grundverständnis satzungsgemäß mit dem Geschäftsteil des Vereins (e.V.) folgende Aufgaben:
-    allen Bevölkerungsschichten den Zugang zu den Kulturgütern zu erschließen,
-    Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, die in gegenwärtigen und zukünftig zu erwartenden Lebensbedingungen erforderlich sind, um sich in allen Bereichen einer freiheitlich-rechtsstaatlichen Gesellschaftsordnung zurechtfinden zu können.
-    Hilfen zu bieten für das Lernen, für Orientierung und Urteilsbildung und für verantwortungsvolles Handeln in der Gesellschaft.
Der im gleichen Selbstverständnis agierende Geschäftsbereich der VHS Dillingen gGmbH hat sich mit seinem Bildungsangebot auf den Bereich der Arbeitsmarktqualifizierung und Benachteiligtenförderung spezialisiert. Das Aufgabenspektrum umfasst:
-    die Kunden auf die Erfordernisse des Arbeitsmarktes hin zu qualifizieren
-    eine (Re)Integration in den Arbeitsmarkt bzw. die Erhaltung des Arbeitsplatzes zu ermöglichen
-    zur bedarfsgerechten Qualifizierung die Stärkung von Schlüsselkompetenzen, den Abbau von Vermittlungshemmnissen und die Entwicklung beruflicher Perspektiven zu begleiten
-    berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu eröffnen und im Rahmen geeigneter Angebote umzusetzen (Firmenschulungen)

Werte
Die Arbeit der VHS Dillingen orientiert sich grundsätzlich an den in § 2 des Saarländischen Weiterbildungsförderungsgesetzes (SWFG) vom 11.03.2012 genannten Ziel- und Wertevorstellungen. Nach diesem und auch unserem Verständnis nach dient Weiterbildung der Verwirklichung des Rechts auf Bildung, die in der Folge die Mündigkeit eines jeden Menschen im gesellschaftlichen Leben stärkt.
Dabei ist es unser Hauptanliegen, den Mensch und seine individuellen Lernbedürfnisse und Fähigkeiten in den Mittelpunkt unserer Arbeit zu stellen und daran alle Angebote und Unterstützungsleistungen auf der Basis einer akzeptierenden und wohlwollenden pädagogischen Grundhaltung auszurichten.

Kunden: Auftraggeber und Teilnehmende, Adressaten/Zielgruppen
Die VHS Dillingen bietet ihre Dienste einerseits Privatpersonen an, die uns als Kursteilnehmer im offenen Bildungsprogramm mit der Durchführung bestimmter Angebote zum Zwecke ihrer persönlichen Weiterbildung beauftragen. Sie wendet sich mit ihrem offenen Kursangebot somit grundsätzlich an alle, die sich beruflich im Bereich EDV und Fremdsprachen weiterbilden wollen, spricht aber auch durch gezielte Angebote der aktiven Freizeitgestaltung die Zielgruppen an, die u. a. Kurse im kulturellen, musischen, kreativen und gesundheitlichen Bereich belegen möchten. Reale Teilnehmende an unserem offenen Bildungsprogramm sind Menschen aller Altersgruppen und Bevölkerungsschichten aus den Landkreisen Saarlouis, Merzig-Wadern und Umgebung mit dem Wunsch, sich weiterzubilden oder mit dem Ziel, durch Belegung eines Kurses einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung nachzugehen.
Zum zweiten stellt die VHS Dillingen ihre Dienste in den Auftrag von Firmen oder anderen Institutionen (Agentur für Arbeit, Jobcenter, BAMF), die als Kostenträger bestimmte Angebote zur Aus-, Fort- und Weiterbildung oder Integration ihrer Kunden einkaufen und uns mit der Umsetzung eines definierten Bildungsangebots für diesen Kundenkreis betrauen. Somit spricht die VHS Dillingen mit ihren Angebotskonzeptionen zum einen Kostenträger an, die für ihre Kunden Maßnahmen zur beruflichen Qualifizierung oder Benachteiligtenförderung realisieren möchten. Weiterhin wendet sich die VHS auch in beratender Funktion direkt an entsprechenden Kundenkreis und informiert über die Qualifizierungs- und Fördermöglichkeiten. Dieser Kundenkreis besteht hauptsächlich aus jungen Erwachsenen (U25) und älteren potenziellen Arbeitnehmern - häufig mit Migrationshintergrund - aus dem Leistungsbezug ALG I und II im Einzugsgebiet des Agenturbezirks Saarlouis. Ergänzt wird dieser Kreis durch Menschen, die sich als Teilnehmer an Deutsch- und Integrationskursen in Deutschland integrieren wollen.
Zudem ist die VHS Dillingen Ansprechpartner für Firmen und Institutionen, die für ihre Mitarbeiter oder einen bestimmten Teilnehmerkreis konkrete berufliche Fortbildungsveranstaltungen umsetzen möchten und auf der Suche nach einem geeigneten Weiterbildungspartner sind. Die uns mit der Durchführung konkreter Mitarbeiterschulungen beauftragenden Firmen gehören hauptsächlich dem industriellen Sektor an und stammen überwiegend aus dem Landkreis Saarlouis.

Allgemeine Unternehmensziele
Die VHS Dillingen fördert die Chancengleichheit für Menschen mit den unterschiedlichsten Bildungsvoraussetzungen. Sie bietet für alle Einwohner der Stadt Dillingen und des Landkreises ihre Dienste als Kommunikations-, Weiterbildungs- und Ausbildungsstätte an. Die wichtigsten allgemeinen Ziele bestehen darin, mit einem bedarfsgerechten Angebot möglichst viele unterschiedliche Bevölkerungsgruppen anzusprechen, die Bindung von Stammkunden im offenen Programm und Gewinnung neuer Kunden zu fördern und Flexibilität im Bildungsangebot zu bewahren, um auf besondere gesellschaftliche Entwicklungen und Trends eingehen zu können. Dabei muss kostendeckend und effizient gearbeitet werden. Die VHS Dillingen gewährleistet darüber hinaus ein möglichst breit gefächertes Kursangebot, um dadurch alle potenziellen Kundenkreise anzusprechen und somit ihrem allgemeinen Volksbildungsauftrag zu entsprechen.

Fähigkeiten
Die VHS Dillingen ist aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung und Tätigkeit am Weiterbildungsmarkt sowohl Experte auf dem Gebiet der klassischen Weiterbildung als auch im Bereich der beruflichen Bildung. Die Einrichtung verfügt über langjährig tätiges Stammpersonal und einen umfangreichen Erfahrungsschatz in der Planung, Organisation und Durchführung von unterschiedlichsten Bildungs- und Qualifizierungsprogrammen. Zu unseren Stärken in der Gestaltung von Bildungsprozessen zählen:
-    ein hohes Maß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit
-    Kombination aus Erfahrung und Innovation
-    erfahrene und qualifizierte Mitarbeiter
-    kontinuierliche Qualitätsentwicklung
-    unbedingte Orientierung an den Kundenbedürfnissen
-    intensive Beratungsleistungen
-    großzügige Öffnungszeiten und optimale Erreichbarkeit
-    gute Infrastruktur.

Leistungen
Das Leistungsspektrum der VHS Dillingen umfasst
-    offenes Kursangebot in den Programmbereichen Wirtschaft, EDV / Informatik, Sprachen, Kommunikation, Gesundheit, Küche, Kreativität, Gesellschaft/Politik/Umwelt
-    Kurse im Bereich „Junge VHS“ und „Senioren“
-    Integrations- und Einbürgerungskurse
-    Schülerakademie
-    Berufsorientierungsprojekte
-    berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen
-    außerbetriebliche Berufsausbildungen
-    Weiterbildung nach AZAV
-    Schaffung von Arbeitsgelegenheiten
Außerdem ist die VHS Dillingen:
-    Prüfungszentrum für die Fremdsprachen-Zertifikate DELF und telc sowie für Xpert im EDV-Bereich
-    Anbieter der Staatsbürgerkundeprüfung
-    von Microsoft anerkanntes EDV-Weiterbildungszentrum (MAZ)
-    anerkannte Beratungsstelle im Förderprogramm der Bildungsprämie
-    qualitätstestiert nach LQW und AZAV


Ressourcen
Zur Organisation und Durchführung eines qualitativ hochwertigen Bildungsprogramms greift die VHS Dillingen auf folgende Ressourcen zurück:
-    einem Stamm langjähriger, erfahrener und gut qualifizierter Mitarbeiter
-    einem Kreis kompetenter Dozenten mit viel Erfahrung in der Erwachsenenbildung
-    drei Schulungsstätten mit adäquat ausgestatteten Lernorten und Werkstätten
-    gute Infra- und Netzwerkstruktur
Eine finanzielle Ressource zum Ausbau der Bildungsarbeit bildet neben den Erträgen zusätzlich die bereitgestellte Förderung durch Land, Kreis und Kommune.  

Definition gelungenen Lernens
Lernen gelingt und ist erfolgreich
-    wenn die im Bildungsprogramm veröffentlichten, von den Pädagogen vereinbarten und angestrebten Lerninhalte und Kursziele erreicht und mit nachhaltigem Erfolg an die Teilnehmer vermittelt werden, so dass in der Regel positive Rückmeldung von den Teilnehmern oder beteiligten Partnern (Betriebe, Auftraggebern etc.) kommt; im besten Fall werden Zertifikatsabschlüsse oder sonstige qualifizierte Nachweise erreicht.
-    wenn die Teilnehmer trotz Anstrengung und Arbeitsaufwand größtmögliches Interesse zeigen, Freude am Lernen haben, zufrieden mit dem Lernerfolg sind und den Lernprozess aktiv mitgestalten.
-    wenn die Teilnehmer weitere Kurse im offenen Programm belegen.
-    wenn die Teilnehmer uns an potenzielle Kursteilnehmern oder auch potenzielle Auftraggebern weiterempfehlen.
Besonders im Bereich des Arbeitsfeldes der gGmbH gilt zusätzlich folgender Grundsatz: hier hat gelungenes Lernen außerdem stattgefunden
-    wenn bei den Teilnehmern persönliche, soziale und fachliche Kompetenzen entwickelt und gefördert werden, welche sie dazu befähigen, ihr Leben selbstverantwortlich zu gestalten, sich und den Mitmenschen mit Toleranz und Achtung zu begegnen und den Herausforderungen des gesellschaftlichen Alltages in höherem Maße und mit mehr Partizipation gerecht zu werden; dies kann in zahlreichen Fällen durch die erfolgreiche (Re)Integration in den Ausbildungs- und Beschäftigungsmarkt oder auch durch persönliche Entwicklungsfortschritte belegt werden.

Volkshochschule Dillingen e.V.

De-Lenoncourt-Straße 5
66763 Dillingen

Tel.: 06831 7506
info@vhs-dillingen.de
Lage & Routenplaner